Wald und Wild – Eigentum der Bürger

Geschichte der Region und des Reviers Klepelshagen in Mecklenburg-Vorpommern
Wald und Wild – Eigentum der Bürger
14,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • ISBN: 978-3-86-863063-3
  • 310 Seiten
  • 1. Auflage
  • Mit 16 schwarz-weiß-Fotos und 8 Abbildungen.
  • Format: 13,5 x 19 cm
  • 2011
Heinz Lenkat, Förster, Jäger und wacher Beobachter seiner Umwelt, lebt seit Jahrzehnten im... mehr
Heinz Lenkat, Förster, Jäger und wacher Beobachter seiner Umwelt, lebt seit Jahrzehnten im Dreiländereck von Mecklenburg, Brandenburg und Pommern. In diesem Buch beschreibt er die Naturgeschichte der Region um den Ort Klepelshagen. Dabei wird erkennbar, dass sich in diesem kleinen Fleckchen Erde durchaus auch die gesellschaftlichen Entwicklungen der Außenwelt spiegeln. Der Leser gewinnt tiefe, sehr persönliche Einblicke in den Wandel der Landschaften am Beispiel der Wald- und Jagdgeschichte. Man kann nachvollziehen, dass es weder in der frühen Kaiserzeit, noch im Verlauf der Besitznahme des Landes durch Fürsten, im Feudalismus und Kapitalismus bis in die Parteienlandschaft der BRD gelungen ist, den Bürgern Wald und Wild dauerhaft als Eigentum in der jeweiligen Verfassung zu garantieren. Versuche in der DDR eindeutiges gesellschaftliches Eigentum sicher zu stellen, blieb unvollständig. Mit der Abwicklung und Restitution der Besitzverhältnisse an Grund-, Boden und großen Produktionsmitteln hat die deutsche Treuhandanstalt wieder private Eigentumsrechte mit großen ökologischen und ökonomischen Risiken geschaffen.
Zuletzt angesehen