Allein – und doch mit allen Anderen

Allein – und doch mit allen Anderen
9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • ISBN: 978-3-86863-045-9
  • 140 Seiten
  • 1. Auflage
  • Format: 13,5 x 20 cm
  • 2009
Jeder steckt in unserer komplexen Lebenswelt zunächst für sich allein und dann doch zusammen mit... mehr
Jeder steckt in unserer komplexen Lebenswelt zunächst für sich allein und dann doch zusammen mit allen Anderen. Jeder kennt seinen Bereich, ist in ihn hineingeboren und durch ihn gebildet worden. Vertraut mit seinem Umfeld weiß er doch, dass dies nur ein Ausschnitt des Ganzen ist. Gewaltig hat sich in den letzten hundert Jahren unser Wissen erweitert und vertieft. Die Vorteile, aber auch die Gefahren dieser Entwicklung verlangen die Einbindung des Spezialwissens in die Ganzheit der Weltsicht. Der Autor hat Erfahrungen in beiden Bereichen gesammelt, zunächst als Professor für Landwirtschaft und dann für Regional- und Umweltpolitik an der Justus- Liebig-Universität in Gießen. In diesem Essay unternimmt er eine Zusammenschau von wissenschaftlichen Erkenntnissen mit geistesgeschichtlichen, dichterischen und religiösen Einsichten der früheren und der heutigen Zeit. Einsichtigkeit ist nicht mehr zeitgemäß. Die heute mögliche Weltsicht verlangt die Überwindung von Grenzen.
Zuletzt angesehen