Masken

, ,

Masken

Eine Bestandsaufnahme mit Beiträgen aus Pädagogik, Geschichte, Religion, Theater, Therapie


EUR 25,00
inkl. Mwst
auf Lager

2004
404 Seiten

ISBN 3-937895-03-5

Maske ist ein Objekt des Spiels und der Darstellung, aber auch eine Metapher für psychologische, therapeutische, politische und soziale Gegebenheiten.

Maske verbirgt und täuscht, mit Masken kann gespielt werden. Das kann Spaß machen; es kann zugleich die spielende Person wie die gespielte Rolle verdeutlichen, offenbaren, demaskieren.

In Maske eine Bestandsaufnahme wird die Vielseitigkeit des Phänomens Maske aus der Einseitigkeit verbreiteter Ansichten befreit. Pädagogische und künstlerisch-ästhetische Aspekte kommen zur Geltung, politische Fragen werden diskutiert, therapeutische Prozesse untersucht und religiöse Erfahrungen mitgeteilt.


Die Herausgeber der Bestandsaufnahme greifen all diese Aspekte der Maske mit interdisziplinär zusammengestellten Beiträgen auf. Sie berücksichtigen Anregungen aus Kunstwissenschaft und Theatergeschichte, aus Spielpädagogik und Therapie; sie liefern Impulse für theorethisch Interessierte und praktisch Engagierte zur Weiterarbeit, zum Weiterdenken und Weiterspielen.




Über die Autoren

Prof. Dr. Hans-Wolfgang Nickel, Lehrer, 1960 Promotion Theaterwissenschaft; 1964 Dozent an der Pädagogischen Hochschule Berlin, Einrichtung des Faches Schulspiel; 1981 Professor an der Hochschule der Künste Berlin, langjähriger gesch. Direktor des Instituts für Spiel- und Theaterpädaogik. Werkstätten im In- und Ausland, Publikationen.

Hoffmann, Klaus, geb. 1939, Theaterwissenschaftler und -pädagoge; 1976-1999 Gründungsleiter der Medienzentrale der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers; 2000-2004 Leiter des Zentrums für Medien Kunst Kultur im Haus kirchlicher Dienste. Gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte sind entwicklungsbezogene Theaterarbeit, interkulturelles Theater, Theater und Religion sowie kulturpolitische Fragen. 1. Vorsitzender des Arbeitskreises Kirche und Theater e.V. in der Evangelischen Kirche in Deutschland. Ehrenvorsitzender der BAG Spiel & Theater, seit 1998 im Vorstand der Bundesakademie Kulturelle Bildung, Wolfenbüttel.