Deutsche Wechselbäder

Deutsche Wechselbäder


EUR 12,50
inkl. Mwst
auf Lager

2011
198 Seiten

ISBN 978-3-86863-060-2


Format: 20,5 x 13,4 cm

Die vorliegenden Texte, entstanden zur Zeit der politischen Wende 1989/1990, geben Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt von Menschen, die sich nach ihrer Selbstbefreiung plötzlich in einem anderen Lebensumfeld wiederfanden – kurz gesagt, es sind die Impressionen eines vaterländischen Liebhabers. Frustriert und unterdrückt durch zwei Diktaturen, äußerten sich viele Ostdeutsche zum ersten Mal offen zu ihrer persönlich-psychologischen Befindlichkeit. Das geschah mit zum Teil drastischer Deutlichkeit. Endlich sich alles vom herzen reden, was sich so lange angestaut hatte. Gegensätzlich, zum Teil wider den Strich gebürstet, werden Facetten einer aus subjektiver Sicht vorgenommenen Zusammenschau deutscher Geschichte vorgestellt. Gewissermaßen aus erster Hand werden die außerordentlich turbulenten Vorgänge des Mauerfalls, wie sie sich in den Köpfen der Menschen abspielten, erzählt. Im Zusammenhang mit der deutschen Erinnerung wird noch einmal ein sarkastischer Blick auf den überaus wechselhaften Ablauf jüngster deutscher Geschichte geworfen. Viele Menschen mussten drei total gegensätzliche Gesellschaftsformen durchleben und immer wieder versuchen, eine andere Identität zu gewinnen. Das Ostdeutsche wie Westdeutsche nach der Wende eine neue Sicht auf die jeweils andere Seite werfen mussten und noch immer müssen, zeigt welche Spuren die über vierzigjährige Spaltung hinterlassen hat. Beide Teile haben in dieser schlimmen Zeit eine eigene, wie zu sehen, manchmal gegensätzliche Gefühls- und Lebenslandschaft entwickelt. Und so soll es auch Anliegen dieses Buches sein, gegenseitiges Verständnis zu fördern und bei der Annäherung und Überwindung immer noch vorhandener Unterschiedlichkeiten zu helfen. Der Text, gewissermaßen ein Handbuch zum näheren Kennenlernen deutscher Lebensart, ist auch ein Blick in die deutsche Seele.