Deutsches Puppen- und Maskentheater seit 1900

Deutsches Puppen- und Maskentheater seit 1900


EUR 18,00
inkl. Mwst
auf Lager

2012
228 Seiten

ISBN 978-3-86863-089-3


Mit 64 Abbildungen.

Format: 29,7 x 21 cm

Das ist die erste Geschichte dieser lange verachteten Theaterform im deutschsprachigen Raum der letzten 110 Jahre!
Die Entwicklung ist ebenso rasant wie widersprüchlich: Dabei werden aus vorwiegend erwachsenen fast ausschließlich kindliche Zuschauer; wächst die Zahl der verwendeten Puppenarten explosionsartig; hinterlassen die beiden Diktaturen unterschiedliche Spuren; erwacht das verblichene Maskentheater zu neuem Leben; und erobern die Puppen auch in Film und Fernsehen ihren Platz. Die vorher stets unsichtbaren Spieler betreten mit ihren Puppen die Bühne, und eine geregelte Puppenspielerausbildung wächst aus den Kinderschuhen. Für die unterschiedlichen Entwicklungen in beiden deutschen Staaten mit jeweils internen Konflikten muss nach der deutschen Vereinigung zumindest ein gemeinsames Dach gebaut werden, unter dem sie koexistieren und streiten können.
Der Ruf „Das alte Puppen- und Maskentheater ist tot! Es lebe das neue Puppen- und Maskentheater!“ wird weiter ertönen.




Über den Autor!

Geboren 1944 als Sohn eines evangelischen Pfarrers in Sachsen-Anhalt. Nach dem Mauerbau und unmittelbar vor dem Abitur aus politischen Gründen relegiert. Aufgrund zahlreicher Eingaben des Vaters wurde ein Studium der evangelischen Theologie möglich. Dem Staatsexamen in Greifswald folgte eine Meisterschülerausbildung am Deutschen Theater Berlin, die wegen des nicht ganz freiwilligen Intendantenrücktritts von „Meister“ Wolfgang Heinz vorzeitig endete.
Anschließend: Hilfsarbeiter, Schauspielregisseur, Hilfsar­bei­­ter, Ehescheidung, Schauspieldramaturg, Buchverkäufer, Hörspieldramaturg mit Kontakt zum Puppenspiel, freiberuflicher Autor und Rezensent, künstlerischer Leiter eines Puppentheaters.
Januar 1990 bis Juli 2009 hauptamtlicher Lehrer an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, u. a. auch für Puppentheatergeschichte. Seitdem schreibender Rentner und Großvater.