Der Muße und Erkenntnis

Der Muße und Erkenntnis

Gerhart Hauptmann in Jarmen – Plädoyer für die Kultur der ländlichen Gesprächskreise


EUR 8,00
inkl. Mwst
auf Lager

2012
54 Seiten

ISBN 978-3-86863-095-4


Mit einem Bild und zwei Illustrationen.

Format: 12 x 19 cm

Eine Stärke der ländlichen Räume und seiner Kleinstädte ist seit jeher die intensive und komplexe Kommunkationsfähigkeit seiner Bewohner.
Die Weitergabe von Informationen im direkten Gespräch, der Austausch von Meinungen in einem angemessenen Rahmen und die Auseinandersetzung mit komplexen Themen lassen sich wunderbar in Gesprächskreisen umsetzen.
Beispiele für solche Gesprächskreise finden sich in Jarmen und im Land Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern. Sie lehnen sich in guter Tradition an die von Gerhart Hauptmann praktizierte Kultur dieser Kommunikationsform an.
Wie sich so ein Gesprächskreis entwickeln kann, mit welchen Themen er sich beschäftigt und welche Dynamik daraus hervorgeht schildert das Buch von Prof. Dr. Dr. Metelmann.
Es fordert zur Nachahmung auf, Gesprächskreise im ländlichen Raum ins Leben zu rufen.
Es gibt Beispiele für die Themen die im Gesprächskreis kultiviert beredet werden können.
Es beinhaltet Ideen, welche Orte und Räume genutzt werden können, um in stimmungsvoller Atmosphähre zu parlieren.
Letztlich macht es Lust darauf von einem Gesprächskreis zu partizipieren und daran mitwirken zu können.




Über den Autor!

Der Autor wirkte als Kultusminister von Mecklenburg-Vorpommern im Kabinett Dr. Ringstorff.

Im Übrigen ist Hans-Robert Metelmann, der 1952 in Berlin geboren worden ist und heute mit seiner Familie in Jarmen lebt, ordentlicher Professor und Chefarzt für Mund-Kiefer-Gesichts­chirurgie und Plastische Operationen an der Universität Greifswald. Neben den ärztlichen Aufgaben, neben Lehre und Forschung, neben wissenschaftlichen Funktionen in der Amerikanischen Krebsforschungsgesellschaft, der Königlich-Schwedischen Gesellschaft für Naturwissenschaften und der ScanBalt Akademie ist dies eine besonders hübsche Aufgabe: der Vorsitz der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus in Kloster auf Hiddensee.