Weltfluchten

Weltfluchten

Erzählungen


EUR 9,80
inkl. Mwst
auf Lager

erscheint im November 2007

ISBN 978-3-937895-60-4

Die Meldungen überschlagen sich. Das Klima kippt. Die Erde hat Fieber. Grippen drohen. Der 3. Weltkrieg wird vorbereitet. Atombomben können in die Hände von Terroristen fallen. Die Weltmacht Amerika wankt. Die Apokalypse scheint ins Haus zu stehen. Da ergibt sich die Frage: „Wie viel Apokalypse verträgt der Mensch?“

Die Erzählungen dieses Bandes erzählen von Menschen, die ihre Lebenskunst angesichts der drohenden Apokalypse entwickelt haben. Alle Geschichten erzählen von den verschiedenen Formen der Weltentfremdung und Weltflucht. Die Heldinnen und Helden dieser Erzählungen sind kleine Angestellte, eine weltreisende Frau, ein gescheiterter Guru, der große Erich Fromm auf dem Weg zu den Müttern, ein verkrachter Student, der nur ein Fragment hinterlassen hat. Aber alle haben auf ihre Weise Weltangst und Weltende überwunden.




Über den Autor!

Lutz von Werder, geb. 1939, Philosoph. Bis 2004 Hochschullehrer für Kreativitätsforschung an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin-Hellersdorf. Seit 1993 Leitung von Philosophischen Cafés in Berlin mit 80 bis 300 Personen.
Herausgeber des Magazins "Selber denken", zahlreiche Publikationen zur philosophischen Lebenskunst, praktischen Philosophie, zum kreativen/wissenschaftlichen Schreiben sowie literarischer Texte.
Er ist als Philosoph seit 1993 Leiter der philosophischen Cafés in Berlin. Er ist Verfasser erfolgreicher Bücher zur philosophischen Lebenskunst sowie literarischer Werke.


Mehr Informationen finden Sie auf www.lutz-von-werder.de