Stolper Steine

,

Stolper Steine

Geschichte und Geschichten aus der Uckermark


EUR 12,80
inkl. Mwst
auf Lager

2. Auflage
2012
130 Seiten

ISBN 978-3-86863-016-9

Dieser Titel ist jetzt wieder lieferbar.


65 Fotos, farbig 37 Fotos, schwarz-weiß 14 Abbildungen 1 Tabelle 6 Zeichnungen, schwarz-weiß

Format: 23 x 15,8 cm

Stolpe an der Oder
ist ein kleiner Ort im Osten der Uckermark. Er liegt versteckt hinter Endmoränen-Hügeln, eingebettet in die grandiose Landschaft des Unteren Odertals. Inmitten dieser Naturszenerie thront hoch über dem Ort ein mächtiger Turm, der ‚Grützpott‘. Jeder, der ihn besucht, stellt Fragen: Wann wurde er erbaut? Wer gab ihn in Auftrag? Warum hat er solch gewaltige Ausmaße? Wie lebten seine Bewohner, wer waren sie? Die Antworten, die bisher gegeben wurden, sind zu einem guten Teil spekulativ und auch widersprüchlich.

Mit ihrem Buch
‚Stolper Steine – Geschichte und Geschichten aus der Uckermark‘ gelingt es den Autoren, diese und ähnliche Fragen zu beantworten.
Aber nicht nur der Turm wird geschichtlich eingeordnet und beschrieben. Das Buch versucht eine möglichst ganzheitliche Sicht auf die Geschichte Stolpes, auf so manche Geschichten über diesen Ort und seinen bedeutendsten Sohn, den Geologen Leopold von Buch. Berichtet wird von natürlichen Gegebenheiten und ihrer kulturellen Überformung, von sagenumwobenen Mitteilungen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dabei spielen Personen und ihre Geschichte eine wesentliche Rolle. Literarisches, Musikalisches und Kurioses ergänzen diesen Bericht. Auch die Lebensart der Einwohner von Stolpe in Vergangenheit und Gegenwart wird deutlich. Der erfasste Zeitraum reicht von Funden aus der Jungsteinzeit bis zu Ereignissen der Gegenwart.



Stolper Lied

Vertonung und Gesang: Klaus Manfred Jahn, Angermünde

Idee und Textrecherche: Dr. Ralf-Dietmar Hegel, Berlin





Über die Autoren

Prof. Dr. Karla Horstmann, pädagogische Psychologin, ist Professorin für Grundschulpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zahlreiche Publikationen zu psychologischen, pädagogisch-didaktischen und historischen Themen.

Dr. phil. Ralf-Dietmar Hegel (Jg. 1953) ist promovierter Philosoph. Er studierte Philosophie und im Nebenfach Biologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine wissenschaftlichen Arbeitsgebiete sind u.a. Forschungen zum wissenschaftlichen und personalen Menschenbild; kulturvergleichende empirische Untersuchungen zur Entwicklung von Menschenbildern, philosophie- und biologiehistorische Studien sowie angewandte sozialwissenschaftliche Forschungen. Dr. Hegel ist durch zahlreiche Publikationen (u.a. zur Menschenbildproblematik, zum Kulturwandel, zu empirischen Sozialforschungen sowie zu wissenschafts-, biologie- und philosophiehistorischen Themen) ausgewiesen. Er verfügt über jahrelange Lehr- und Forschungserfahrung an der Berliner Humboldt-Universität und im interdisziplinären Maßstab. Dr. Hegel gehört zu den Gründungsmitgliedern des HOLON e.V. – einer brandenburgischen Gesellschaft für sozialkulturelle, ökologische und regionale Studien – und ist seit 1992 dessen Vorsitzender.


Weitere Bücher von Karla Horstmann