Jürgen Seidel

Jürgen Seidel ist ein Sonntagskind, wurde im Februar 1958 im anhaltinischen Dessau geboren und ist somit ein „Alter Dessauer“. Aufgewachsen ist er jedoch nicht dort, sondern in Halle an der Saale und studierte nach Abitur und Armeezeit an der Leipziger Karl-Marx-Universität Journalistik. Danach kam er in den Norden, wo er seitdem vor allem in Schwerin, aber auch in Berlin als Journalist sowie als Kommunikationstrainer und Rhetorik-Lehrer tätig ist. Seine Interessengebiete reichen von Kultur, Kunst und Musik über Landespolitik bis zu Psychologie und Philosophie. Seine Lieblingsfarbe ist orange. Als sein Lebensmotto hat er sich einen hübschen Gedanken von Goethe ausgesucht: „Wer Perlen will, der muss ins Meer sich stürzen.“ Außerdem ist er schon von Berufs wegen neugierig und immer auf der Suche nach interessanten Informationen, Menschen und Regionen. Und so konnte es gar nicht ausbleiben, dass er sich eines schönen Tages für den Uecker-Randow-Kreis zu interessieren begann und höchstwahrscheinlich dort auch selbst mal Urlaub machen wird. Denn das ist eine wunderbare Gegend. Aber wo genau? Das bleibt sein Pressegeheimnis.
Jürgen Seidel ist ein Sonntagskind, wurde im Februar 1958 im anhaltinischen Dessau geboren und ist somit ein „Alter Dessauer“. Aufgewachsen ist er jedoch nicht dort, sondern in Halle an der Saale... mehr erfahren »
Fenster schließen
Jürgen Seidel
Jürgen Seidel ist ein Sonntagskind, wurde im Februar 1958 im anhaltinischen Dessau geboren und ist somit ein „Alter Dessauer“. Aufgewachsen ist er jedoch nicht dort, sondern in Halle an der Saale und studierte nach Abitur und Armeezeit an der Leipziger Karl-Marx-Universität Journalistik. Danach kam er in den Norden, wo er seitdem vor allem in Schwerin, aber auch in Berlin als Journalist sowie als Kommunikationstrainer und Rhetorik-Lehrer tätig ist. Seine Interessengebiete reichen von Kultur, Kunst und Musik über Landespolitik bis zu Psychologie und Philosophie. Seine Lieblingsfarbe ist orange. Als sein Lebensmotto hat er sich einen hübschen Gedanken von Goethe ausgesucht: „Wer Perlen will, der muss ins Meer sich stürzen.“ Außerdem ist er schon von Berufs wegen neugierig und immer auf der Suche nach interessanten Informationen, Menschen und Regionen. Und so konnte es gar nicht ausbleiben, dass er sich eines schönen Tages für den Uecker-Randow-Kreis zu interessieren begann und höchstwahrscheinlich dort auch selbst mal Urlaub machen wird. Denn das ist eine wunderbare Gegend. Aber wo genau? Das bleibt sein Pressegeheimnis.
Filter schließen
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Der Reise(ver)führer Uecker-Randow Der Reise(ver)führer Uecker-Randow
Einladung zum Neugierigsein Dieser „Reise(ver)führer" möchte vor allem Neugier wecken und Lust auf Entdeckungen machen. Lust auf schon bekannte Sehenswürdigkeiten, aber vor allem auf noch nicht so bekannte touristische Ziele zwischen Stettiner Haff und Uckermark, Lust auf eine Region, in der die Natur noch in Ordnung ist und wo es fast an jeder Ecke etwas anderes zu sehen...
9,90 € *
Zuletzt angesehen