Karl Hecht

Prof. em. Prof. Dr. med. Karl Hecht: geb. 1924, 1950–1955 Medizinstudium, 1957 Promotion Dr. med., 1970 Habilitation, 1971 Berufung Professor an der Akademie der Wissenschaften der DDR, 1977 Berufung Professor an der Humboldt Universität (Charité) Institut für experimentelle und klinische Pathophysiologie (Forschungen u.a. im Bereich der Neurophysiologie, Chronobiologie und -medizin, Emotioneller Stress und Gesundheit, Schlafstörungen, Raumfahrtmedizin und -biologie. Leitende Funktionen in zahlreichen wissenschaftlich-medizinischen Strukturen), Arzt, Wissenschaftler, Hochschullehrer (173 Doktoranden zur Promotion geführt), über 700 wissenschaftliche Originalarbeiten in nationalen und internationalen Zeitschriften und Sammelbänden, 41 wissenschaftliche Fach- und Sachbücher, über 800 wissenschaftliche Publikationen, 28 Patente
Prof. em. Prof. Dr. med. Karl Hecht: geb. 1924, 1950–1955 Medizinstudium, 1957 Promotion Dr. med., 1970 Habilitation, 1971 Berufung Professor an der Akademie der Wissenschaften der DDR, 1977... mehr erfahren »
Fenster schließen
Karl Hecht
Prof. em. Prof. Dr. med. Karl Hecht: geb. 1924, 1950–1955 Medizinstudium, 1957 Promotion Dr. med., 1970 Habilitation, 1971 Berufung Professor an der Akademie der Wissenschaften der DDR, 1977 Berufung Professor an der Humboldt Universität (Charité) Institut für experimentelle und klinische Pathophysiologie (Forschungen u.a. im Bereich der Neurophysiologie, Chronobiologie und -medizin, Emotioneller Stress und Gesundheit, Schlafstörungen, Raumfahrtmedizin und -biologie. Leitende Funktionen in zahlreichen wissenschaftlich-medizinischen Strukturen), Arzt, Wissenschaftler, Hochschullehrer (173 Doktoranden zur Promotion geführt), über 700 wissenschaftliche Originalarbeiten in nationalen und internationalen Zeitschriften und Sammelbänden, 41 wissenschaftliche Fach- und Sachbücher, über 800 wissenschaftliche Publikationen, 28 Patente
Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Naturmineralien - Regulation - Gesundheit Naturmineralien - Regulation - Gesundheit
Die weltweite Umweltverschmutzung (täglicher Ausstoß von ca. 2 kg Schadstoff pro Erdenbewohner) haben bei dem größten Teil der Menschen auf unserem Planeten zu einer Dysmineralose, d.h. zur Störung des Elektrolythaushalts, geführt. Daraus ergeben sich chronische Krankheiten, psychonervale Störungen, Schlafstörungen, Schwächung des Immunsystems u.a. Die Zufuhr herkömmicher...
35,00 € *
Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung
Der Begriff Stress assoziiert gewöhnlich Überforderungen. Weit weniger bekannt ist die stressende Wirkung durch Unterforderungen, z.B. durch Monotonie, Einsamkeit, Reizmangel, Informationsdefizit, Bewegungsarmut und Mikrogravitation ("Schwerelosigkeit"). In diesem Band werden von international hochkarätigen Wissenschaftlern, von praktischen Ärzten und Psychologen sowie von...
25,80 € *
Zuletzt angesehen