Die Kraft des Theaterspiels

,

Die Kraft des Theaterspiels

Ein TAG-Theater Lesebuch


EUR 10,00
inkl. Mwst
auf Lager

2009/2. Auflage
2000
142 Seiten

ISBN 978-3-937268-27-9

Das Buch ist im Verlag Grundlagen und Praxis Wissenschaftlicher Autorenverlag Leer erschienen.


35 Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos.

Format: 14,8 x 21 cm

Das Buch erzählt von den Projekten im In- und Ausland, die den Spielern von jung bis alt immer in Erinnerung bleiben werden.
Es richtet sich an Laien, Profis und an diejenigen, denen das Theater bisher fremd geblieben ist.
Im TAG-Theater gibt es keine roten Samtsessel, auch ist die Theaterkasse nie gefüllt. Ein TAG-Theaterhaus gibt es nicht, denn die Zentren, Bühnen, Marktplätze und die ungewöhnlichen Orte unserer Gesellschaft, wie z.B. Strafanstalten, Wälder oder Gelände ehemaliger Konzentrationslager, sind bespielbare Schauplätze des Konzepts TAG-Theater. Dazu gehören die Theaterprojekte in Peru, Kolumbien, Brasilien, Südafrika sowie Bosnien/Sarajevo mit Kriegskindern und Jugendlichen.
Die Theaterarbeiten mit Straffälligen und mit jungen Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie machen deutlich, wie weit und tief die Methoden des Theaterspiels pädagogische sowie heilende Prozesse in Gang bringen können. Die Kraft des Theaterspiels lässt sich deshalb mit den unterschiedlichsten Zielgruppen anwenden, wie sie im Buch beschrieben werden.
Die TAG-Theater ist seit 12 Jahren aktiv. Bekannt als TAG-Theater ist diese Institution von Gertrud Auge und Dr. Norbert Knitsch gegründet worden. Das Team stellt den Fachkräften aus Pädagogik, Therapie, Kunst und Wirtschaft ein großes Erfahrungswissen im Rahmen von Weiterbildungsangeboten zur Verfügung. Weitreichende Kooperationen mit den unterschiedlichsten Bildungsträgern, wie Universitäten, Fachhochschulen, Fachschulen und denen aus Pädagogik und Wirtschaft, vervollständigen das TAG-Konzept.
Wir laden Sie ein, zu einer interessanten TAG-Theater Lesereise.




Über den Autor!

Dr. Norbert Knitsch: Der Theaterpädagoge, Regisseur, Schauspieler und Autor Norbert Knitsch blickt auf Theaterarbeiten und eigene Inszenierungen national und international. Er ist Mitbegründer der Theaterpädagogischen Arbeitsgemeinschaft Ostfriesland und arbeitet in den Institutionen, die eine Theaterarbeit für nützlich halten. Er ist Fortbildungsreferent und Lehrbeauftragter für UNI, HS, FH sowie andere unterschiedlicher Bildungseinrichtungen. Seine Fachbücher dokumentieren nationale und internationale Theaterarbeiten in Ländern der Kontinente Afrika, Europa und Südamerika.